top of page

Es war intensiv - es war lebendig - es tat einfach gut!

Aktualisiert: 9. Mai

Heute habe ich mal wieder eine besondere Abschiedsfeier von einem geliebten Menschen erfahren dürfen. Es war wunderbar zu spüren, wieviel Liebe, Leben und freudvolle Erinnerungen in der Trauerhalle anwesend war. Und ja, da waren auch die Tränen und der Schmerz und die Trauer, die dazu gehören. Es tut weh einen geliebten Menschen zu verlieren. Insbesondere wenn er seine Lieben mit seiner Art und Weise des Lebens so intensiv genährt hat.


Die Angehörigen und Trauergäste haben den Trauerraum früh betreten. Die Urne aus Holz, das Bild des Verstorbenen und die Blüten in einer Schale waren von Kerzen und Blumengesteck umrahmt. Den Boden zierte ein großes Herz - aus Teelichtern geformt - und war mit in verschiedenen Rot-Tönen schimmernden Rosenblättern gefüllt. Der ganze Raum füllte sich schnell mit vielen Menschen, die persönlich Abschied nehmen wollten. Es waren nicht genug Sitzplätze vorhanden, sodass einige Anwesende der Zeremonie im Stehen folgen mussten. Ein Gefühl von Anteilnahme und Gemeinschaft durchströmte den Raum.


Mit jedem Wort, das ich sprach, war zu spüren, dass sich alle einig waren. Wir verabschieden hier einen Menschen, der geliebt wurde und ganz viel Liebe geschenkt hat. Ein Mensch, der gerne für andere da war. Ein Unterstützer. Und gleichzeitig ein Mensch, der wusste, was er im Leben liebte und was ihm selbst guttat.

Es war mir eine Freude und eine Ehre diesen Menschen verabschieden zu dürfen. Ich danke den Angehörigen für Ihr Vertrauen. Und ich bin immer wieder dankbar dafür, wieviel ich durch die Gestaltung und Begleitung von Trauerfeiern über das Leben lerne. Danke vielmals!


Trauerfeierraum




1 Ansicht0 Kommentare

コメント


bottom of page